Vegane Bulgur Frikadellen – Etsiz Cig Köfte

Vegane Bulgur Frikadellen – Etsiz Cig Köfte

Hallo ihr Lieben. Ich zeige euch heute eine türkische Spezialität. Bulgur Frikadellen. Diese kann man mit oder ohne Fleisch machen. Da viele (u.a. auch ich), rohes Fleisch darin nicht so gern mögen, zeige ich euch die vegane Variante, die aber meiner Meinung nach sogar noch viel besser schmeckt und zudem viel einfacher zum Zubereiten ist. Den Schärfegrad könnt ihr natürlich selbst bestimmen. Aber ganz klassisch werden sie mega scharf gegessen. Bei diesen Mengenangaben bekommt man übrigens zwei große Servierplatten heraus.

Zutaten:

  • 2 Tassen feines Bulgur (Köftelik Bulgur)
  • 3 gekochte Kartoffeln
  • 2 Tassen heißes Wasser
  • 2 gehäufte EL Tomatenmark
  • 2 gehäufte EL scharfes Paprikamark
  • 1 Zwiebel
  • 3-4 Zehen Knoblauch
  • 5 EL Olivenöl
  • 4 EL Granatapfelsirup
  • 1 EL Salz
  • 3 EL Isot
  • 1 EL extra scharfe Chiliflocken
  • 1 EL getrocknete Minze
  • 1 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 Zitrone
  • Salatblätter
  • Petersilie so viel man will

 

Zubereitung:

  1. Zunächst werden Bulgur, Salz, Tomatenmark, Paprikamark und Wasser vermischt, die Schüssel abgedeckt und und der Bulgur ca. 10 Minuten zum quellen gebracht.
  2. In der Zwischenzeit werden die gekochten Kartoffeln zerstampft. Zwiebeln und Knoblauch werden in einer Küchenmaschine fein gerieben. Die Petersilie per Hand gehackt.
  3. Dann kommen Kartoffeln, Zwiebeln, Knoblauch, Olivenöl und alle Gewürze zum Bulgur und werden entweder per Hand oder mit der Küchenmaschine ca. 10-15 Minuten lang miteinander verknetet, bis das ganze pastenartig und klebrig wird.
  4. Danach kommt der Granatapfelsirup hinzu und wird nochmals 1-2 Minuten lang weitergeknetet. Jetzt wird die Schüssel erneut abgedeckt und 5 Minuten lang ruhen gelassen. Zum Schluss wird die Petersilie noch hinein geknetet und die Bulgur Masse zu ovalen Frikadellen geformt.
  5. Ich richte meine Cigköfte immer gerne auf mit Salatblättern ausgelegten Servierplatten an. Ein paar Zitronenscheiben gehören natürlich auch noch drauf. Wer möchte kann noch ein paar Dipschalen mit Granatapfelsirup dazu reichen. So können die Cigköfte statt der Zitronen natürlich auch mit dem Sirup verzehrt werden.
  6. Die Cigköfte halten sind bei mir immer 4-5 Tage im Kühlschrank und schmecken warum auch immer genau so gut wie am ersten Tag. Probiert es gerne mal aus. Kann also super vorbereitet werden.
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.