Schnelles und leckeres Börek mit Käsefüllung

Börek mit Käsefüllung

Hallo ihr Lieben. Heute habe ich ein leckeres Börek mit Käsefüllung für euch gemacht. Sehr einfach und schnell.

Zutaten:

  • 1 kg Yufka (frisch oder aus der Kühltheke)
  • 250 ml Milch
  • 250 ml Rapsöl
  • 150 ml zerlassene Butter
  • 500-600 g Weißkäse (oder Schafskäse)
  • 1 Hand voll gehackte Petersilie
  • 1 Ei

Zum Bestreichen:

  • 1 Ei
  • Sesam
  • Schwarzkümmel

Zubereitung:

Für die Füllung wird der Schafskäse gebröselt und mit der Petersilie vermengt.

Für die Sauce werden Milch, Rapsöl, Butter und Ei verrührt. Ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech wird mit etwas Sauce eingestrichen. Darüber kommt eine erste Lage Yufka. Diese Lage sollte ordentlich ausgefaltet werden und über die Ränder des Backblechs überschwappen.

Darüber wird etwas Sauce verteilt und eine weitere Lage Yufka darüber gegeben. Allerdings wird das Yufka etwas klein gerupft und kreuz und quer darüber verteilt.  Hierüber wird ein Teil der Füllung gestreut. Zwei weitere Lagen „gerupftes Yufka“ werden ausgelegt. Zwischen jede Lage wird Sauce verteilt. Nach 2 Lagen wird wieder Käse ausgestreut. Dieser Vorgang wird wiederholt, bis Yufka und Käse aufgebraucht sind. Allerdings solltet ihr ein Yufka Blatt aufheben. Dieses wird als letzte Lage auf das Börek ordentlich ausgelegt. Vorher die überschwappenden Ränder von der ersten Yufka Lage einfalten.

Das Börek wird jetzt in Rechtecke geschnitten und der Rest der Sauce darauf verteilt. Zum Schluss wird ein Ei verquirlt und darüber gestrichen. Für die typische Optik werden Sesam und Schwarzkümmel über das Börek gestreut.

Das Börek kommt dann bei 200°C Ober- und Unterhitze für etwa 20 Minuten in den vorheizten Backofen. Unter Umständen könnte es auch länger oder kürzer brauchen. Es sollte goldbraun werden.

Nach der Backzeit nochmals durchschneiden, weil es sich während des Backvorgangs an den Schnittstellen etwas verklebt.

Am besten noch heiß servieren. Kann aber später vor dem Essen auch erwärmt werden. Ihr könnt das Börek auch 1-2 Tage früher zubereiten. Kalt schmeckts übrigens auch.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.