Saray Pilavi – Türkischer Reis mit Nüssen

Saray Pilavi

Hallo ihr Lieben. Heute habe ich einen türkischen Reis auf die andere Art für euch vorbereitet. Dieser nennt sich Saray Pilavi.

Zutaten:

  • 2 Tassen Baldo Reis
  • 3 Tassen heißes Wasser
  • 2 gewürfelte Zwiebeln
  • 3 gestiftete Karotten
  • 500 g gewürfelte Hähnchenbrust
  • 100 g Korinthen
  • 50 g Pinienkerne
  • 100 g geschälte Mandeln
  • 100 g Cashews
  • Öl
  • 100 g Butter
  • Salz
  • ½ TL Pfeffer
  • 1 EL Zucker

Zubereitung:

Zunächst werden Mandeln und Cashews in ca. 2 EL Öl goldbraun geröstet und aus der Pfanne genommen. Dann werden die Karotten mit ca. 4 EL Öl gebraten bis sie weich werden. Nun werden sie gesalzen und es kommt ein wenig Zucker hinein. So werden die Karotten ca. 1 Minute weitergebraten und ebenfalls aus der Pfanne genommen. Das überschüssige Fett wird weggeschüttet.

Danach wird die Hähnchenbrust in ca. 4 EL Öl gebraten, bis sie durch sind. Salzen nicht vergessen. Das Fleisch kommt auch aus der Pfanne.

Jetzt werden die Zwiebeln in ca. 4 EL Öl gebraten, bis sie eine leicht goldene Färbung annehmen. Dort kommen die Pinienkerne hinein und werden ca. 1 Minute lang mitgebraten. Dann kommen der Reis und die Butter hinzu und alles wird unter ständigem Rühren solange geröstet, bis die Butter darin geschmolzen ist. Nun werden die Korinthen dazu gerührt. Danach werden Wasser, Salz und Pfeffer hinein gegeben und zum Kochen gebracht. Wichtig ist, dass an dieser Stelle abgeschmeckt wird. Das Wasser sollte leicht versalzen schmecken. So stellt ihr sicher, dass der Reis später normal gesalzen schmeckt. Dann kommt der Topfdeckel drauf und der Herd wird auf niedrige Stufe heruntergeschaltet. Mein Herd hat 9 Stufen. Ich stelle ihn dann immer auf Stufe 3. Der Reis wird jetzt ca. 15-20 Minuten gegart. Es sollte keine Flüssigkeit mehr vorhanden sein. Nach der Garzeit wird der Topf vom Herd genommen und der Reis 10 Minuten ruhen gelassen.

Dann wird das Fleisch hinein gemischt und die ganze Masse auf eine große Servierplatte verteilt. Darüber werden die Mandeln, Cashews und Karotten gestreut.

Fertig ist der leckere Reis.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.