Nussecken

Hallo ihr Lieben ich möchte euch heute die leckersten Nussecken auf der Welt vorstellen. Nämlich die, nach dem Rezept meiner lieben Tante. Ich kenne wirklich keine besseren. Habe nirgends bessere gegessen und auch selber keine besseren gemacht.

Probiert dieses Rezept unbedingt mal aus. Bei dem Anblick bekomme ich schon wieder Hunger drauf.

 

Zutaten für 18 Nussecken

Für den Teig:

  • 1 Ei
  • 1 Eigelb
  • 100 g weiche Butter
  • 230 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 TL Backpulver

Für den Belag:

  • 3 EL Aprikosenkonfitüre
  • 150 g Butter
  • 150 g Zucker
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 3 EL Wasser
  • 200 g gemahlene Mandeln oder Haselnüsse
  • 100 g gehackte oder gehobelte Mandeln oder Haselnüsse
  • 200-300 g Zartbitterschokolade für die Deko

 

Zubereitung:

  1. Zunächst wird der Belag zubereitet. Dafür werden Zucker, Vanillezucker, Butter und das Wasser in einen Topf gegeben und auf dem Herd zum Schmelzen gebracht. Dann kommt der Topf vom Herd herunter und die gemahlenen und gehackten Mandeln werden in die Flüssigkeit hinein gemischt. Wer möchte kann auch ein bisschen Zimt dazu geben.
  2. Dann wird der Teig zubereitet. Dazu werden alle Zutaten in einer Schüssel zu einem gleichmäßigen Teig geknetet, zu einer Kugel geformt und etwas angedrückt. Danach wird ein Backrahmen über ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech mit den Maßen 30cm x 30 cm ausgebreitet und der Teig in den Rahmen gleichmäßig angedrückt.
  3. Jetzt wird erst die Aprikosenkonfitüre und dann die Nussfüllung über den Teig verteilt und leicht angedrückt. So kommt das Backblech jetzt bei 180 °C Ober- und Unterhitze in den vorheizten Backofen für ca. 12- 15 Minuten goldbraun gebacken. Anschließend wird der Backrahmen noch im heißen Zustand vorsichtig vom „Kuchen“ entfernt. Dazu fahre ich mit einem Buttermesser entlang des Rahmens.
  4. Danach wird er im heißen Zustand auch direkt geschnitten. Das ist sehr wichtig. Wenn er auskühlt ist das nämlich leider nicht mehr möglich, da und die Nussecken sonst brechen würden. Die Maße hierbei könnt ihr euch selbst bestimmten. Ich habe 9 Quadrate herausgeschnitten und die Quadrate dann jeweils zu einem Dreieck halbiert. So bekommt man genau 18 Nussecken heraus. Diese sollten nun komplett auskühlen, bevor es weiter geht.
  5. Wenn die Nussecken ausgekühlt sind, wird die Zartbitterschokolade über einem Wasserbad zum Schmelzen gebracht und die Nussecken von allen Ecken in die Schokolade hineingetunkt. Zum Schluss können noch quer ein paar Schoko Fäden über die Nussecken gezogen werden.
  6. Vor dem Verzehr, sollte die Schokolade schön fest geworden sein. Lasst sie euch schmecken 🙂
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.