No Bake Oreo Kirsch Torte – Eistorte

No Bake Oreo Kirsch Torte – Eistorte

Diese No Bake Oreo Kirsch Torte ist absolut genial und ist nichts für schwache Nerven. Ein Mix aus Oreo Keksen, einer leckeren Creme und Kirschen. Sie kann sowohl als ganz normale Kühlschranktorte gegessen oder aber als Eistorte serviert werden. Beides ein Traum.

Zutaten für den Boden:

  • 20-25 Oreo Kekse
  • 90-100 g geschmolzene Butter

Zutaten für die Füllung:

  • 15 Oreo Kekse
  • 1 Flasche abgetropfte Kirschen oder Schattenmorellen
  • 500 ml kalte Sahne
  • 350 g Frischkäse in Doppelrahmstufe
  • ½ TL Vanillepaste
  • 10 TL Sanapart
  • 100 g Puderzucker

Zutaten für die Kirschsauce:

  • Kirschsaft von den abgetropften Kirschen oder Schattenmorellen
  • 2-3 EL Puderzucker
  • 1 gehäuften EL Speisestärke

Zutaten für die Deko:

  • 7-8 Oreo Kekse
  • Ein paar frische Kirschen

Zubereitung:

  1. Zunächst werden die Oreo Kekse für den Boden in einer Küchenmaschine fein gemahlen oder in einen Gefrierbeutel gegeben und mit einem Nudelholz zerkleinert und anschließend mit der flüssigen Butter vermischt und in eine eingefettete 22 cm große Springform oder einen 22 cm groß gestellten Tortenrahmen gegeben und glatt gedrückt. Während die Füllung im nächsten Schritt vorbereitet wird, sollte der Kuchenboden im Kühlschrank aushärten.
  2. Für die Füllung werden die Oreo Kekse grob gehackt. Die Sahne wird zuerst 30 Sekunden aufgeschlagen, dann wird währenddessen das San Apart hinzugefügt und die Sahne wird steif geschlagen. Anschließend werden Frischkäse, Puderzucker und Vanillepaste geschmeidig geschlagen und die steife Sahne vorsichtig daruntergehoben. Dann werden noch die gut abgetropften Kirschen und die gehackten Oreo Kekse unter die Crememasse gehoben und auf dem kalt gestellten Oreo Boden verteilt.
  3. Nun darf der Kuchen für mindestens 6 Stunden, besser aber über Nacht zum Aushärten in den Kühlschrank oder nach Wunsch in den Gefrierfach um eine Eistorte zu erhalten.
  4. Während der Kuchen auskühlt, kann die Kirschsauce zubereitet werden. Dazu werden Kirschsaft, Puderzucker und Speisestärke in einen Topf gegeben und glatt gerührt und dann unter ständigem Rühren zum Kochen und damit zum Eindicken gebracht. Die Sauce muss dann komplett auskühlen, bevor sie später auf den Kuchen gegeben werden kann.
  5. Nach der Kühlzeit der Torte wird diese noch mit Oreokeksen und frischen Kirschen dekoriert und vom Tortenrahmen genommen und mit der Kirschsauce übergossen.
  6. Nun ist die Torte servierbereit.

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.