Käsekuchen mit Mandarinen – Faule Weiber Kuchen

Käsekuchen mit Mandarinen – Faule Weiber Kuchen

Hallo ihr Lieben. Heute gibt es einen sehr leckeren und cremigen Käsekuchen mit Mandarinen, der wirklich sehr einfach hergestellt ist. Dieser Kuchen wird übrigens auch Faule Weiber Kuchen genannt. Irgendwie komisch gelle? 😀 Weil er so einfach ist und ihn deswegen nur faule Weiber backen? Ich weiß es nicht. Wenn doch, dann bin ich wohl ein faules Weib hahaha 😀

Zutaten:

Für den Mürbeteig:

  • 1 Ei
  • 200 g Mehl
  • 100 g kalte Butter
  • 1 EL Milch
  • 75 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz

Für die Quarkmasse:

  • 2 Eier
  • 2 Pck. Vanillepuddingpulver
  • 150 g Zucker
  • 500 g Magerquark
  • 200 g Schmand
  • 250 ml Milch
  • 80 ml Öl

Außerdem:

  • 1 Dose Mandarinen (175 g Abtropfgewicht)
  • Aufgefangenes Mandarinensaft und Wasser (insgesamt 250 ml)
  • 1 Pck. Klarer Tortenguss

Zubereitung:

  1. Zunächst wir der Mürbeteig zubereitet. Dafür werden Ei, Zucker, Vanillezucker, Salz und Milch verrührt. Anschließend kommen Mehl, Backpulver und Butter hinzu und werden mit einer Gabel oder dem Knethaken des Mixers eingearbeitet. Zum Schluß mit den Händen gut durchkneten und zu einer Kugel formen. Lasst euch nicht irritieren. Dieser Mürbeteig ist weich und klebrig in der Konsistenz. Dadurch lässt er sich einfacher in der Form verteilen.
  2. Nun wird einer 26er Springform mit Backpapier belegt und die Ränder mit Backtrennspray eingefettet. Der Mürbeteig wird gleichmäßig in die Form hineingedrückt und an den Rändern ca. 4 cm hochgezogen. Falls er stark an den Händen kleben sollte, könnt ihr Teig und Hände mit etwas Mehl bestäuben. Jetzt kommt der Mürbeteigboden für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank.
  3. In der Zwischenzeit wird die Füllung zubereitet. Dafür werden Milch, Vanillepuddingpulver und Zucker klumpenfrei gerührt. Danach werden Eier und Öl hinzu gerührt und zum Schluss Magerquark und Schmand, bis eine geschmeidige Masse entsteht. Alle Zutaten müssen sich gut miteinander verbinden.
  4. Die Quarkmasse wird nun in die Backform gefüllt und mit den gut abgetropften Mandarinen belegt. So darf der Kuchen jetzt bei 180°C Ober- und Unterhitze im vorgehiezten Backofen für ca. 50 Minuten backen.
  5. Nach der Backzeit wird der Tortenguss zubereitet. Das Pulver wird mit Mandarinensaft und Wasser klumpenfrei gemischt und auf dem Herd unter stöndigem Rühren zum aufkochen gebracht. Die nun eingedickte Masse wird 2-3 Minuten abkühlen gelassen und dann über den Käsekuchen verteilt.
  6. Wenn der Käsekuchen Raumtemperatur erreicht hat, wird er abgedeckt und eine Nacht im Kühlschrank ziehen gelassen. Am nächsten Tag wird er aus der Springform gelöst und kann serviert werden.
  7. Lasst ihn euch schmecken. Dieser Käsekuchen ist wirklich sowas von lecker. Da kommt meiner Meinung nach kein anderer Käsekuchen dran 😀

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.