Iskender Kebap – Türkisches Gericht mit Dönerfleisch / Döner – Iskender Kebabi

Hallo ihr lieben. Heute gibt es ein Iskender Kebap. Ganz traditionell wird dieses Gericht mit Dönerfleisch serviert, ich mache es aber heute auf die „Hausfrauen Art“ 🙂 . Total easy und unaufwändig.

Zutaten für 3 Personen:

Für das Fleisch:

  • 500 g mittelfettiges bis fettiges Rinder Hackfleisch
  • 60 g Joghurt
  • 2 TL Paprikapulver
  • 1 TL Knoblauchpulver
  • ½ TL Oregano
  • ½ TL Pfeffer
  • 1 TL Salz
  • Etwas Öl zum Braten

Für den Knoblauchjoghurt:

  • 500 g Joghurt nach Wahl
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • Salz

Für die Tomatensauce:

  • 2-3 EL Butter
  • 3 EL Tomatenmark (oder Paprikamark)
  • Salz/Pfeffer
  • 150-200 ml Wasser

Außerdem:

  • 1 Fladenbrot
  • Tomaten
  • Peperoni

Zubereitung:

  1. Zunächst werden Hackfleisch, Joghurt und all die Gewürze 5-6 Minuten per Hand oder in der Küchenmaschine verknetet. Dann wird das Hackfleisch längs auf ein Stück Frischhaltefolie gegeben und richtig gut damit herum gewickelt. Danach das Fleisch für eine Nacht in den Gefrierschrank geben. Nach der Gefrierzeit das Fleisch raus holen und 20-30 Minuten antauen lassen.
  2. In der Zwischenzeit können wir die restlichen Sachen vorbereiten. Dafür Fladenbrot in Würfel schneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben, bei 200°C Ober- und Unterhitze für ca. 5 Minuten backen.
  3. Während dieser Zeit können wir unsere grünen Peperoni und die in Scheiben geschnittenen Tomaten auf einer beschichteten Pfanne von allen Seiten schön anbraten. Damit nichts anbrennt immer mal etwas Wasser hinzugeben.
  4. Für den Knoblauchjoghurt, 1-2 Knoblauchzehen pressen und mit dem Joghurt vermengen. Nach Geschmack Salz hinzugeben.
  5. Für die Tomatensauce wird das Butter in einem kleinen Topf auf dem Herd zum schmelzen gebracht, das Tomatenmark 1-2 Minuten darin angebraten und mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Zum verdünnen gebe ich dann noch etwas Wasser hinzu.
  6. Danach wird das angetaute Fleisch in hauchdünnen Scheiben geschnitten. Je dünner desto besser. Anschließend werden die Scheiben in einer beschichteten Pfanne mit etwas Öl angebraten.
  7. Jetzt kann auch serviert werden. Dafür verteilen wir das Brot auf unserem Teller, darüber verteilen wir den Knoblauchjoghurt, darüber kommt das Fleisch, über das Fleisch kommt die leckere Tomatensauce und an die Ränder kommen dann unsere gebratenen Peperonis und die Tomaten. Guten Appetit 🙂
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.