Hünkar Begendi – Türkisches Gericht – Dem Sultan hats Geschmeckt

Hünkar Begendi – Türkisches Gericht – Dem Sultan hats Geschmeckt

Hünkar Begendi ist ein unglaublich leckeres Gericht aus der Zeit der Osmanen. Mit Auberginen, Käse und einer Bechamelsauce. Darüber leckeres Geschnetzeltes. Normalerweise wird dieses Gericht mit Rind- oder Lammfleisch zubereitet. Ich mache es gern mit Hühnchenfleisch. Übersetzt heißt das Gericht: Dem Sultan hat es geschmeckt.

Zutaten für das Auberginen Püree:

  • 2 dicke Auberginen oder 4 schmale
  • 2 gehäufte EL Butter oder Margarine
  • 2 EL Mehl
  • 300 ml kalte Milch
  • 100 g geriebener Käse nach Wahl
  • Salz/Pfeffer/Muskat

Zutaten für das Geschnetzelte:

  • 500 g Hühnchenfleisch
  • 1 Zwiebel
  • 2 grüne Peperoni
  • ½ EL Tomatenmark
  • ½ EL Paprikamark
  • 2 EL Olivenöl
  • 120 ml Wasser
  • Salz/Pfeffer

Zubereitung:

  1. Zunächst werden Auberginen vorbereitet. Dafür werden die Stiele der Auberginen entfernt und dicke Auberginen einmal längst halbiert (bei den schmalen braucht ihr das nicht) und mit einer Gabel Löcher eingestochen. Anschließend kommen sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und werden im Backofen bei 225 °C Ober- und Unterhitze in den vorgeheizten Backofen, bis sie weich werden.
  2. In der Zwischenzeit, kann das Geschnetzelte vorbereitet werden. Dafür wir das Hähnchenfleisch gewürfelt, Tomaten und Zwiebeln geschält und gewürfelt, Peperoni kleingeschnitten und der Knoblauch gehackt.
  3. Dann kann das Fleisch in einer Pfanne mit dem Olivenöl angebraten werden. Kurz vor dem gar werden kommen Zwiebel und Peperoni hinzu und werden 2-3 Minuten lang mitgebraten. Dann kommt der Knoblauch hinzu und wird 30 Sekunden mitgebraten. Dann können Paprika- und Tomatenmark hinzugefügt und 1 Minute angebraten werden. Zum Schluss kommen die Tomaten und Gewürze noch rein, werden ebenfalls 2-3 mitgebraten und dann mit dem Wasser abgelöscht. Nun muss das Ganze 5 Minuten lang vor sich hin köcheln und das Geschnetzelte ist fertig.
  4. Wenn die Auberginen gar sind, kommen sie aus dem Backofen und werden geschält und anschließend sehr fein gehackt und mit Zitronensaft vermischt.
  5. Für das Auberginen Püree wird nun die Bechamel Sauce vorbereitet. Dazu wird die Butter in einen hohen Topf gegeben und zum Schmelzen gebracht. Dann kommt das Mehl hinzu und wird kurz darin angeschwitzt (sie darf nicht braun werden). Nun kommt die kalte Milch in einem Strahl hinzu und wird unter ständigem Rühren eingemischt (sonst entstehen Klumpen) und zum Kochen gebracht und unter ständigen Rühren 1-2 Minuten weiterköcheln lassen, damit der mehlige Geschmack verschwindet. Nun wird die Herdplatte auf niedrige Flamme runtergeschaltet und der Käse hinzugefügt und darin unter ständigem Rühren schmelzen gelassen. Nun kommen die Auberginen noch hinzu und die Masse wird mit Salz und Pfeffer gewürzt. Fertig ist das Püree.
  6. Das Püree wird dann auf einen Teller gegeben und das Geschnetzelte darüber verteilt. Kann sofort gegessen werden.

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.