Cola Kuchen – Saftig Fluffig und Schokoladig

Cola Kuchen – Saftig Fluffig und Schokoladig

Anzeige: Hallo ihr Lieben. Heute habe ich einen unheimlich saftigen und fluffigen Cola Kuchen für euch. Er ist total schokoladig und sooo lecker. Die Cola schmeckt man irgendwie nicht raus, aber sie verleiht diesem Kuchen eine ganz besondere Note. Diesen Kuchen wird es jetzt definitiv öfter bei uns geben. Wir sind alle total begeistert.

Zutaten

Für den Teig:

  • 2 Eier
  • 200 g Butter
  • 225 g Mehl
  • 250 g brauner Zucker
  • 50 g Backkakao
  • 200 ml Cola
  • 180 ml Milch
  • 50 ml Sahne
  • 3 TL Backpulver
  • ¼ TL Backnatron
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Vanillepaste (oder das Mark einer Vanilleschote)

Für den Schokoladenguss:

  • 150 g dunkle Kuvertüre (mindestens 60 % Kakaoanteil)
  • 1 EL Butter
  • 70 ml Milch
  • 70 ml Sahne
  • Schokostreusel für die Deko

Zubereitung:

  1. Zunächst werden Butter, Cola und Vanillepaste in einem Topf erhitzt, bis die die Butter schmilzt. Die Masse sollte nicht aufkochen. Nun sollte sie ca. 10-15 Minuten lang lauwarm abkühlen. Danach werden Eier, Zucker und Salz mit einem Schneebesen cremig gerührt und die Colamischung in einem dünnen Strahl unter ständigem Rühren hinzugefügt.
  2. Dann werden Mehl, Backkakao, Backpulver und Natron dazu gesiebt und so kurz wie möglich eingerührt.
  3. Nun wird eine 24er Springform mit Backpapier ausgekleidet und die Ränder eingefettet. Der Teig wird hinein gefüllt und bei 180°C Ober- und Unterhitze im vorgeheizten Backofen für ca. 40-45 Minuten lang gebacken. Der Kuchen darf auf keinen Fall zu lange gebacken werden, da er sonst trocken werden kann.
  1. Danach wird er etwas abkühlen gelassen und auf eine Tortenplatte gestürzt.
  2. Jetzt wird die Schokosauce zubereitet. Dazu werden Sahne, Milch und Butter kurz aufgekocht, die gehackte Zartbitterkuvertüre darin zum Schmelzen gebracht und so lange gerührt, bis sich alle Zutaten verbunden haben.
  3. Wie es nun weiter geht ist Geschmackssache. Man kann den Kuchen und die Schokosauce vollständig auskühlen lassen und erst dann die Schokosauce über den Kuchen verteilen. In diesem Fall ist die Schokosauce dann auch dicklicher geworden und wird die Ränder nicht herunterfließen. Wenn ihr euren Kuchen aber noch saftiger haben wollt, empfehle ich euch, die heiße Schokosauce über den noch warmen Kuchen zu kippen. Wenn ihr nicht wollt, dass die Sauce die Ränder herunterfließt, dann lasst den Kuchen noch in der Springform, macht mit einem Holzstäbchen ein paar Löcher in den Kuchen und schüttet die Sauce dann darüber. Wenn der Kuchen die Sauce vollständig aufgesogen hat, kann er aus der Springform und anschließend direkt serviert werden :).
  4. Der Kuchen ist wirklich ein Traum. Probiert ihn unbedingt mal aus.

#anzeige #werbung #anzeigewegenmarkennennung

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.