Bester und leckerster Zwetschgenkuchen mit Streuseln aus Quark-Öl Teig

Bester und leckerster Zwetschgenkuchen mit Streuseln aus Quark-Öl Teig

Ich zeige euch heute, wie man einen super leckeren und Saftigen Zwetschgenkuchen mit Streuseln macht. Statt einem klassischen Hefeteig mache ich diesen Kuchen immer gern mit einem Quark-Öl-Teig, der sich auch „Falscher Hefeteig“ nennt. Warum?! Schmeckt uns besser und geht schneller. Der Kuchen kann natürlich auch mit anderem Obst wie beispielsweise Pfirsichen oder Äpfeln belegt werden.

Zutaten für den Quark-Öl-Teig:

  • 225 g Speisequark
  • 500 g Mehl
  • 200 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Pck. Backpulver
  • 9 EL Milch
  • 9 EL Öl

Zutaten für den Belag:

  • 1,5 kg Zwetschgen
  • 3-4 EL Zucker

Zutaten für die Streusel:

  • 300 g Mehl
  • 200 g kalte Butter
  • 125 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz

Zutaten nach dem Backen:

  • 100 g zerlassene Butter
  • 3-4 EL Zucker
  • 1 TL Zimt

Zubereitung:

  1. Zunächst wird der Quark-Öl-Teig vorbereitet. Dafür werden alle Zutaten in eine Schüssel gegeben und zu einem Teig verknetet. Anschließend wird ein Backblech mit den Maßen 36 cm x 26 cm eingefettet und der Teig wird darauf verteilt.
  2. Nun werden Löcher mit einer Gabel in den Teig eingestochen und der Teig darf für 7-8 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 180 ° C Ober- und Unterhitze.
  3. In der Zwischenzeit können die Zwetschgen vorbereitet werden. Dazu einfach halbieren und entkernen.
  4. Und die Streusel können nun auch noch schnell gemacht werden. Wenn euch die 7-8 Minuten nicht ausreichen, könnt ihr diese zwei Schritte auch schon machen, bevor der Kuchenboden zum Vorbacken in den Backofen kommt. Für die Streusel verknetet ihr den Teig ganz einfach mit kalten Händeln zu großen Steuseln.
  5. Nach der Vorbackzeit kommt der Kuchenboden aus dem Backofen. Die Zwetschgen werden darauf verteilt und Zucker wird darüber gestreut. Nun werden die Streusel noch über den Zwetschgen verteilt und der Kuchen darf nochmals für ca. 25-30 Minuten, bis er schön goldbraun wird.
  6. Kurz vor dem Ende der Backzeit kann dann noch die Butter geschmolzen werden und Zucker mit Zimt vermischt werden.
  7. Nach der Backzeit wird der Kuchen dann mit der geschmolzenen Butter bestrichen und mit dem Zimt Zucker bestreut. Vor dem Anschneiden muss der Kuchen noch mindestens 1 Stunde ziehen. Am besten schmeckt er lauwarm und mit etwas geschlagener Sahne.

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.