Apfelplätzchen – Elmali Kurabiye

Hallo ihr Lieben heute gibt es Apfelplätzchen – Elmali Kurabiye heißen sie im türkischen. Die sind ein Traum… Wer Äpfel gerieben mit etwas Zimt genauso liebt wie ich, muss das Rezept unbedingt ausprobieren 🙂

 

Zutaten für 64 Stück:

 Für den Teig:

  • 160 g Butter
  • 1/2 Tasse Öl
  • 1 Tasse Joghurt (3,5 % Fett)
  • 1 Tasse Puderzucker
  • 1 Tasse Speisestärke
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1 Ei
  • 3,5 Tassen Mehl

Für die Füllung:

  • 3-4 mittelgroße Äpfel
  • 1 Tasse gehackte Walnüsse
  • 1-2 TL Zimt
  • 1/2 Tasse Zucker

Außerdem:

  • 1 Tasse Puderzucker zum Wälzen der Kekse

 

Zubereitung:

  1. Erst wird die Füllung vorbereitet. Dazu werden die Äpfel gerieben und zusammen mit dem Zucker in einer Pfanne gebraten bis die Äpfel Wasser lassen und alles wieder verdampft. Dann kommen die gehackten Walnüsse und der Zimt dazu und werden untergemischt, die Mischung muss dann komplett abkühlen
  2. Für den Teig müssen alle trockenen Zutaten zunächst gesiebt werden…ansonsten gibt es wirklich Klumpen in diesem Teig. Dann werden sie mit den anderen Zutaten zu einem Teig verknetet. Teilt den Teig dann in 8 Kugeln. Die Kugeln werden dann Dessertteller groß ausgerollt und wie eine Pizza in Dreiecke geschnitten (pro Kugel 8 Dreiecke) diese befüllt ihr mit je 1 TL Apfelfüllung, rollt sie ein und legt sie mit etwas Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und backt sie bei 175°C im vorgeheizten Ofen ganz leicht hellbraun (ich kann euch keine Zeitangabe machen weil jeder Ofen anders backt)…sie müssen aber relativ hell bleiben.
  3. Nach der Backzeit die Apfelplätzchen 2-3 Minuten abkühlen und wälzt sie dann noch warm in Puderzucker.
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.