Türkische Pogaca mit Walnüssen / Cevizli Pogaca / Amasya Cöregi

Türkische Pogaca mit Walnüssen / Cevizli Pogaca / Amasya Cöregi

Hallo ihr Lieben. Heute habe ich türkische Pogaca mit Walnüssen für euch. Diese sind keine klassischen Pogaca. Sie sind eher etwas fester von der Konsistenz und schmecken etwas süßlich. In der Türkei nennt sich dieses Rezept auch Amasya Cöregi, da es aus der Region Amasya stammt. Klassisch kann man sie auch Cevizli Pogaca nennen.

Zutaten:

  • 500-650 g Mehl (ich habe genau 650 g gebraucht)
  • 125 g Puderzucker
  • 125 g weiche Butter
  • 125 ml Öl
  • 125 g Joghurt
  • 125 ml lauwarme Milch
  • 125 g gehackte Walnüsse
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • ½ frische Hefe oder 1 Pck. Trockenhefe
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei zum Bestreichen

Zubereitung:

  1. Für den Hefeteig werden lauwarme Milch, 1 EL des Puderzuckers und die Hefe in eine große Schüssel gefüllt und verrührt, bis die Hefe vollständig schmilzt. So wird die Flüssigkeit erst einmal 5-10 Minuten ruhen gelassen.
  2. Danach kommen der restliche Puderzucker, Vanillezucker, Joghurt und Öl hinzu und werden vermengt. Anschließend wird die Butter mit Händen ein wenig in die Flüssigkeit eingearbeitet und dann Mehl sowie Salz eingeknetet. Beginnt erst mal mit 500g Mehl. Wenn nötig gibt ihr immer nach und nach etwas mehr Mehl hinein. Es sollte ein weicher, nicht mehr klebender Teig entstehen. Die Masse sollte ca. 6-7 Minuten lang geknetet werden. Zum Schluss werden die Walnüsse hinein geknetet und fertig ist der Teig. Dieser sollte nun abgedeckt etwa 1 Stunde gehen.
  3. Nach der Gehzeit wird der Teig in ca. 20-22 gleich große Stücke geteilt und zu Kugeln geformt. So kommen sie mit ausreichend Abstand auf zwei mit Backpapier ausgelegte Backbleche, werden mit einem verquirltem Ei bestrichen und nacheinander bei 180°C Ober- und Unterhitze im vorgeheizten Backofen für etwa 25 Minuten goldbraun gebacken.
  4. Und fertig sind sie auch schon. Sehr einfach, sehr lecker 🙂

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.