Spritzgebäck mit der Premium Küchenmaschine MD 16480 von MEDION

Spritzgebäck mit der Premium Küchenmaschine MD 16480 von MEDION

WERBUNG: Hallo ihr Lieben. Heute habe ich ganz tolles und leckeres Spritzgebäck für euch. Ich bin nämlich Teil des MEDION Adventskalenders. Wo sich das nächste Türchen öffnet, erfahrt ihr auf der Facebook Seite von MEDION. Das Spritzgebäck habe ich mit der Premium Küchenmaschine MD 16480 von MEDION hergestellt. Dieser Alleskönner hat nämlich neben zahlreichen Aufsätzen auch einen Gebäckaufsatz. So kann man kann entspannt und ohne viel Kraftaufwand Spritzgebäck zubereiten.

Die Küchenmaschine im Retro Design sieht nicht nur wunderschön aus, sondern bringt mit ihren 1000 Watt auch einiges an Leistung mit. Es sind zahlreiche Aufsätze vorhanden. Knethaken, Rührer, Schneebesen, Fleischwolf mit mehreren Lochaufsätzen, Pastaaufsätze, Wurst- und Kebabaufsätze und ein Gebäckvorsatz. Was will man mehr?!

Eine detaillierte Produktvorstellung bekommt ihr hier auf dem YouTube Kanal von MEDION in diesem Video.

Die Küchenmaschine könnt ihr auf Amazon und im MEDION Online-Shop erwerben. In meinem YouTube Video zu diesem Rezept, verlose ich übrigens eine niegelnagelneue Premium Küchenmaschine. Falls ihr interessiert seid, schaut doch gerne mal vorbei.

Los geht es jetzt aber mit dem leckeren Rezept für das weltbeste Spritzgebäck.

Zutaten:

  • 1 Ei
  • 1 Eigelb
  • 250 g kalte Butter
  • 300 g Mehl (+ 50 g zum Einstäuben der Arbeitsfläche)
  • 200 g gemahlene Mandeln
  • 225 g Puderzucker
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 100 g Vollmilchschokolade

Zubereitung:

  1. Zunächst werden Butter, Puderzucker, Vanillezucker und Salz ca. 5 Minuten lang weißcremig geschlagen. Anschließend kommen die Eier hinzu und werden so lange hinein gerührt, bis sich die Zutaten gut miteinander verbunden haben.
  2. Nun werden Mehl, gemahlene Mandeln und Backpulver unter ständigem Rühren nach und nach hinzugegeben und verrührt.
  3. Die Arbeitsfläche wird großzügig mit Mehl eingestäubt, der Plätzchenteig darüber gegeben und mit den Händen zu einem geschmeidigen Teig geknetet. Dieser wird dann in 3 gleichgroße Stränge geformt, in Frischhaltefolie gewickelt und ca. 1-2 Stunden im Kühlschrank ruhen gelassen.
  4. Jetzt wird die Küchenmaschine vorbereitet. Dafür wird der Gebäckvorsatz an den Fleischwolf angebracht und anschließend an die Küchenmaschine montiert. Der Teig wird über das Einfülltablett mit Hilfe des Stopfers in den Fleischwolf gedrückt und auf Stufe 1-2 das Gebäck herausgespritzt. Ich habe dafür den Sternaufsatz verwendet.
  5. Der herausgespritzte Teig wird dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gegeben und zu Kränzen sowie Schlangen geformt. Aus den oben angegebenen Mengenangaben bekommt man ca. 70 Plätzchen heraus (3 Bleche). Nun müssen die Plätzchen für 15 Minuten in den Kühlschrank und werden anschließend direkt bei 180°C Ober- und Unterhitze für ca. 7-8 Minuten lang gebacken. Sie dürfen nicht braun werden.
  6. Nach der Backzeit werden sie auf dem Backblech vollständig zum auskühlen gebracht und können danach verziert werden. Ich habe Zartbitterschokolade und Vollmilchschokolade über einem heißen Wasserbad zum Schmelzen gebracht und Schokofäden über die Plätzchen gezogen. Einige habe ich in die Schokolade hinein getunkt. Nachdem die Schokolade fest geworden ist, werden die Plätzchen luftdicht in Gebäckdosen gefüllt. So halten sie sich etwa 2 Wochen lang frisch.
  7. Ein Tee dazu und der Abend ist perfekt. Lasst euch diese ultra leckeren Plätzchen gut schmecken 🙂

#werbung #anzeige #medion

Print Friendly, PDF & Email

Ein Kommentar

  1. cookbakery

    efrserfsdfsdfsdf

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.