Marzipantorte mit Sahnecreme

Marzipantorte mit Sahnecreme

WERBUNG: Hallo ihr Lieben. In Kooperation mit Zentis zeige ich euch heute, wie man eine Marzipantorte mit Sahnecreme zubereiten kann. Meine Variante ist sehr saftig und fluffig. Von nun an, werde ich eine Marzipan Nusstorte nur noch auf diese Art und Weise zubereiten. Zum eindecken der Torte habe ich die die Marzipanrohmasse von Zentis benutzt. Und zwischen den Lagen die Pfirsich-Maracuja Marmelade mit Fruchtstückchen von Zentis und eine sehr leckere Sahne-Nuss-Creme. Diese fruchtige Note hat die Torte sehr schön abgerundet.

Schaut doch gerne mal auf dem YouTube Kanal und der Website von Zentis vorbei.

Bei meiner lieben Freundin Chrissi vom Blog KochKino, gibt es heute ebenfalls eine sehr leckere Marzipantorte. Ihre Variante ist mit Nougat und sieht einfach nur wunderhübsch aus. Schaut euch auf jeden Fall ihr Video und ihren Blogeintrag dazu an.

 

GEWINNSPIEL:

Da heute Nikolaus ist, gibt es auch eine Kleinigkeit zu gewinnen. Chrissi und ich verlosen beide jeweils 2 Produktpakete von Zentis mit Marzipan Leckereien. Mehr dazu erfahrt ihr in meinem Zubereitungsvideo.

Los geht es jetzt aber mit dem Rezept für meine Marzipantorte.

Zutaten

Für den Biskuitboden:

  • 6 Eier (Größe M Raumtemperatur)
  • 250 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 125 g Mehl
  • 80 g gemahlene Mandeln
  • 60 g Speisestärke
  • 1 TL Backpulver
  • 60 g zerlassene Butter

Für die Füllung:

  • 270 g (1 Glas) Pfirsich-Maracuja Marmelade von Zentis
  • 200 g Marzipanrohmasse von Zentis
  • 800 ml Schlagsahne
  • 4 Pck. Sahnesteif
  • 50 g gemahlene Mandeln oder Haselnüsse
  • 100 g gehackte Walnüsse
  • 10 EL Milch

Außerdem:

  • 800 g Marzipanrohmasse von Zentis
  • 200 ml Schlagsahne (zum Einstreichen der Torte)
  • 1 Pck. Sahnesteif
  • Grüne und Rote Lebensmittel Pastenfarben

Zubereitung:

  1. Zunächst wird der Biskuitteig zubereitet. Dafür werden Eier, Zucker und Salz ca. 20 Minuten lang auf höchster Stufe des Mixers dickcremig aufgeschlagen. Anschließend werden Mehl, gemahlene Mandeln, Speisestärke und Backpulver hinein gesiebt und vorsichtig darunter gehoben. Zum Schluss wird die zerlassene und nicht mehr heiße Butter eingerührt. Jetzt wird der Teig in eine 26er mit Backpapier ausgelegte Springform gefüllt und bei 175°C Ober- und Unterhitze für ca. 35-40 Minuten goldbraun gebacken. Bei der Stäbchenprobe darf nichts mehr hängenbleiben. In den ersten 25-30 Minuten sollte die Backofentür auf keinen Fall geöffnet werden. Sonst fällt der Kuchen ein. Er fällt ebenfalls ein, wenn ihr die Ei-Masse zu Beginn nicht lang genug aufgeschlagen habt. Wenn das Biskuit vollständig ausgekühlt ist, wird er quer in 3 gleichgroße Böden geschnitten.
  2. Jetzt wird die Füllung zubereitet. Dafür wird die Marzipanrohmasse in kleine Stücke geschnitten und mit der Hälfte der Milch weich gerührt. Dann kommt die restliche Milch hinzu und das Ganze wird zu einem glatten Brei angerührt. Jetzt wird die Schlagsahne mit Sahnesteif aufgeschlagen und mit dem Marzipanbrei, den gemahlenen Mandeln (oder Haselnüssen) und den gehackten Walnüssen verrührt.
  3. Der erste Tortenboden wird auf eine Tortenplatte gesetzt und mit einem Tortenring umschlossen. Hier wird nun die Hälfte der Pfirsich-Maracuja Marmelade drauf gestrichen und die 1/3 der Sahnecreme verteilt. Der zweite Tortenboden wird darüber gesetzt und ebenfalls mit Marmelade und einem weiteren Drittel der Sahnecreme eingestrichen. Jetzt wird der letzte Tortenboden darüber geklappt und mit der restlichen Creme eingestrichen. So kommt die Torte über Nacht in den Kühlschrank.
  4. Am nächsten Tag wird die Torte rundherum mit Sahnesteif aufgeschlagener Sahne eingestrichen und wieder für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank gestellt.
  5. In der Zwischenzeit wird die Marzipandecke vorbereitet. Dafür wird die Marzipanrohmasse auf einer mit Puderzucker bestäubten Arbeitsplatte miteinander verknetet, zu einer glatten Kugel geformt und ganz groß rund ausgerollt. Vorsichtig wird diese Marzipandecke dann auf die Torte gelegt und, faltenfrei geglättet und der Überschuss weggeschnitten.
  6. Wer möchte kann dann noch dekorieren. Ich habe etwas Puderzucker auf die Mitte der Torte gestäubt und eine selbstgemachte Mazipanrose drauf geklebt. Wie ich diese hergestellt habe, zeige ich euch im Video.
  7. Die Torte ist nun servierbereit. Sie hält sich 2 Tage im Kühlschrank frisch.

#werbung #anzeige #zentis #marzipan

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.