Erdbeer-Sahne-Torte

Erdbeer-Sahne-Torte

Anzeige: Hallo ihr Lieben. Heute habe ich eine leckere Erdbeer-Sahne-Torte für euch. Diese ist fruchtig, lecker und passt perfekt zu dieser Jahreszeit. Sie ist nicht zu deftig, da sie luftig, locker und nicht zu süß ist. Die leckere Erdbeercreme habe ich mit dem Barbara Sirup von Spitz hergestellt. Der Barbara Sirup ist ein Erdbeersirup mit Rhabarber. Die süße Note im Sirup kommt von den Erdbeeren und die säuerliche vom Rhabarber. Eine ganz, ganz tolle Kombination.

Spitz ist ein Traditionsunternehmen aus Österreich mit hochwertigen, regionalen und leckeren Getränken und Sirupen. Es gibt ganz viele Sorten im Online-Shop zu entdecken. Gerade die Sirupe sind sehr interessant. Es gibt, neben den „klassischen“ Sorten auch sehr ausgefallene und dennoch harmonische Varianten. Schaut doch gerne mal im Shop von Spitz und auf den Social Media Kanälen wie Instagram und Facebook vorbei.

Auf geht’s zum Rezept.

Zutaten

Für den Biskuitboden:

  • 6 Eier (Raumtemperatur)
  • 225 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 175 g Mehl
  • 50 g Speisestärke
  • 50 g zerlassene Butter
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz

 

Für die Tortencreme:

  • 600 g Schlagsahne
  • 800 g Quark
  • 6 TL Sanapart (Sahnesteif)
  • 300 ml Spitz Barbara Sirup
  • 300-400 g gewürfelte Erdbeeren für die Tortenlagen

 

Außerdem:

  • Halbierte Erdbeeren zum dekorieren
  • 100 g gewürfelte Erdbeeren zum dekorieren
  • 50 g gehobelte Mandeln

Zubereitung:

  1. Zunächst wird der Biskuitboden zubereitet. Dafür werden Eier, Zucker, Vanillezucker und die Prise Salz in eine Rührschüssel gegeben und für etwa 20 Minuten auf höchster Stufe weißcremig geschlagen. Mit dem Handmixer kann es unter Umständen etwas länger dauern. Die Masse sollte nicht nur weißcremig, sondern auch dicklich werden. Wichtig ist, dass der Zucker darin schmilzt. Danach werden Mehl, Backpulver und Speisestärke miteinander vermischt, auf die Eimasse gesiebt und vorsichtig untergehoben. Anschließend wird die zerlassene Butter vorsichtig eingerührt. Die Butter darf auf keinen Fall mehr heiß sein, da euch sonst die Eier darin stocken. Also ruhig lauwarm werden lassen.
  2. Der Biskuitboden wird nun in eine 26er Springform gegeben, glatt gestrichen und bei 175°C Ober- und Unterhitze im vorgeheizten Ofen ca. 30-35 Minuten gebacken. Wichtig ist, dass ihr den Boden der Springform vorher mit Backpapier auslegt. Den Rand der Backform fettet ihr bitte nicht ein, da der Biskuitteig ansonsten an den Rändern nicht so schön hochwachsen kann und uneben wird.
  3. Wenn der Biskuitboden vollständig ausgekühlt ist, wird er in 3 Böden geschnitten.
  4. Jetzt wird die Tortencreme zubereitet. Dafür wird die Sahne mit Hilfe des Sanaparts steif geschlagen. In einer anderen Schüssel werden Quark und der Barabara Sirup vom Spitz glatt gerührt. Den Sirup solltet ihr in 3 Schüben hineingeben, da es dann wesentlich einfacher ist, beide Zutaten schnell miteinander zu verbinden.
  5. Jetzt geht’s ans Torten schichten. Der erste Tortenboden wird auf eine Tortenplatte gelegt und mit einem hohen Tortenring umschlossen. Der Boden wird mit etwas Tortencreme eingestrichen und die Hälfte der gewürfelten Erdbeeren darüber gestreut. Nun wird der zweite Tortenboden darüber gegeben, wieder mit Tortencreme eingestrichen und mit den restlichen gewürfelten Erdbeeren eingestreut. Der letzte Tortenboden wird darüber geklappt und ebenfalls mit Tortencreme glatt gestrichen. Die Torte muss jetzt für 2 Stunden im Kühlschrank auskühlen.
  6. Nach der Auskühlzeit wird der Tortenring entfernt und der Rand der Torte mit Tortencreme eingestrichen. Hebt euch einen kleinen Teil der Tortencreme auf. Diesen brauchen wir nämlich noch für die Dekoration. Die Torte sollte jetzt über Nacht, für mindestens 6-8 Stunden im Kühlschrank ziehen. Bei kürzerer Kühlzeit erzielt ihr leider kein saftiges Ergebnis. Auch die übrig gebliebene Tortencreme kommt natürlich über Nacht in den Kühlschrank.
  7. Am nächsten Tag kann dekoriert werden. Den unteren Tortenrand habe ich ca. 2 cm hoch mit gehobelten Mandeln versehen. Auf die Oberfläche der Torte habe ich mit Hilfe eines Spritzbeutels, einer Sterntülle und der restlichen Tortencreme Tupfen aufgespritzt. Die Mitte der Torte habe ich mit gewürfelten Erdbeeren bestreut und halbierte Erdbeeren über die Tupfen positioniert.
  8. Die Torte ist nun fertig und kann direkt serviert werden. Guten Appetit.

#werbung #anzeige #spitz #spitzenrezepte #spitzengeschmack #naschkatze #spitzensirup

 

 

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.